Staatliche Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt

Vollsanierung der Heizungs- und Sanitäranlagen incl. Heizzentrale in einem denkmalgeschützten Gebäude ·

  • Installation von zwei gasgefeuerten Heizkesseln mit je 200 KW und von sechs geregelten Heizkreisen mit Hocheffizienzpumpen und automatischer Druckhaltung
  • Installation der Trinkwasserleitungen unter Beachtung der VDI 6023 „hygienische Anforderungen"
  • Klimatisierung der Server-Räume
  • Besondere Herausforderung: Durchführung der Baumaßnahmen auf einer Winterbaustelle (Austausch der Fenster während der Arbeiten), Beachtung der Denkmalschutz-Anforderungen

Lindner Hotel & Sports Academy, Frankfurt

Erstellung der heizungstechnischen Anlage für ein Hotel-Neubau mit 111 Doppelzimmern

  • Montage einer „aktiven" Heiz- und Kühldecke in allen Zimmern, statische Heizflächen in den Bädern
  • Fußbodenheizung bzw. Radiavektoren im Restaurant- und Konferenzbereich im EG, Sozial- und Lagerräume im UG mit statischen Heizflächen
  • Wärme- und Kühlenergieversorgung durch Anbindung an bauseitig vorhandene Zentrale mittels Systemtrennung
  • besondere Herausforderungen durch Vorgaben des vorbeugenden Brandschutzes und infolge sehr beengter Installationsräume
  • Werkstoffe der Heiz- und Kühldecke sind diffusionsoffen, daher mussten alle Komponenten der Netzhydraulik korrosionsbeständig aus Edelstahl bzw. Kunststoff erstellt werden.

Hörsaalgebäude der Sportwissenschaften am Campus Ginnheim der Goethe-Universität, Frankfurt

Foto: www.uni-frankfurt.de

Erstellung der Lüftungs- und Klimaanlage in einem Neubau mit Hörsaal mit 192 Plätzen, Cafébar, Seminarraum und Nebenflächen mit 1.273 m²

  • Installation von vier Anlagen mit Frequenz-Umrichter zur Be- und Entlüftung und Klimatisierung mit einem Gesamtvolumen 15.000 m³/ Std. ·
  • eigene Luftkanalfertigung
  • Wärmerückgewinnung über zentralen Rotationswärmetauscher
  • besondere Herausforderungen: überdurchschnittlich hohe Anforderungen aus dem vorbeugenden Brandschutz und an den Schallschutz
  • Einbau in extrem beengten räumlichen Verhältnissen
  • Außenluftansaugung aus separat stehendem Kletterturm, Außenluftführung und Sicherheitsleitung für Kaltwasser-Glykol-Gemisch durchs Erdreich
  • Extrem kurze Bauzeit (> 12 M.) trotz schwierigster Verhältnisse.