2010 Sanierung der Teilklima-Anlage, VR-Bank Schlüchtern

Foto: Dachzentrale
  • Komplettsanierung der raumlufttechnischen Anlagen im EG und Teilen des KG und OG im laufenden Betrieb des Gebäudes.
  • Analyse der vorhandenen Altanlage nach den Kriterien energetische Effizienz, Luftqualität, vorbeugender Brandschutz, Schallschutz und Hygiene. Völliger Rückbau der vorhandenen Anlage und Neukonzeption in naher Zusammenarbeit mit den Fachpartnern der Kälte- und MSR- Technik sowie dem beratenden Ingenieurbüro und Innenarchitekten.
  • Neubau einer Teilklimaanlage auf einem Flachdach, als wetterfester Außeneinheit Leistungsregelung mittels Frequenzumformern, Wärme- und Feuchterückgewinnung über Rotationswärmeaustauscher, Installation der lüftungs- und heizungstechnischen Verrohrung unter Einbeziehung vorhandener und nutzbarer Anlagenteile.
  • Lüftungstechnischer Abgleich mittels Volumenstromreglern, teils mit elektronischer Druckregelung. Lufteintrag über Kanäle aus eigener Fertigung, moderne Auslässe, teils mit Quelllufttechnik und als Design-Edelstahlausführung sowie über vorhandene, gereinigte Schlitzschienen.
  • Enger zeitlicher Rahmen von der Analyse über die Entscheidungsphase bis zur fertigen neuen Anlage in ca. sechs Monaten.
  • Besondere Anforderung an die Dachzentrale hinsichtlich des Schallschutzes, da die Liegenschaft unmittelbar an Wohngebäude grenzt. 
Unser Kunde über uns:

„Die Fa. Bosold hat kurzfristig ein schlüssiges Konzept zum Ersatz einer veralteten Lüftungsanlage unter den Gesichtspunkten Brandschutz, Energieeinsparung und Komfort erstellt. Der sehr enge Zeitrahmen für Konzeption, Planung und Durchführung der Sanierungsmaßnahme wurde eingehalten. Beeindruckt hat mich die fachliche Kompetenz bei Planung und Durchführung durch den Bauleiter und die Mitarbeiter sowie die Qualität der Arbeiten. Die Zusammenarbeit mit allen beteiligten Fachgewerken war vorbildlich. Aufgetretene Detailprobleme wurden kurzfristig behoben. Die Firma Bosold wird künftig unser Partner für haustechnische Anlagen sein."

Karl- Heinz Kraus, Vorstand der VR- Bank Schlüchtern

2008 - 2010 Reha Zentrum Bad Nauheim "Am Sprudelhof"

  • Gewerke: Heizung - Lüftung - Sanitär - MSR
  • Sanierung von ca. 285 Patientenzimmern einschl. Nasszellen im laufenden Betrieb
  • Vorgehen dabei stockwerkweise unter Verwendung vorgefertigter „Vorwandregister" zur Aufnahme der Medienleitungen und Befestigungselemente für Sanitärkeramik und sonstige Einrichtungsgegenstände
  • Entlüftung der Nasszellen über druckgesteuerte Dachlüfter
  • Lüftungsanlage, klimatisiert mit Kreuzstrom- Wärmerückgewinnung zur Versorgung der Flurbereiche, Volumen-Strom 4500 m³/h
  • Montage einer „aktiven"  Heiz- und Kühldecke im Bereich des sanierten Speisesaals - 250 m²
  • Erneuerung der Heizungs-, Trinkwasser-, Schmutzwasser-, Regen- und Feuerlöschleitungen im UG des gesamten Gebäudes während des laufenden Betriebs
  • Sanierung unter Einhaltung der neusten Bestimmungen für öffentliche Einrichtungen dieser Art, speziell der VDI 6022 „hygienische Anforderungen an RLT- Anlagen" und der VDI 6023 „hygienische Anforderungen für Trinkwasseranlagen" (Kalt und Warm)
  • Einsatz moderner Werkstoffe und Systeme (Edelstahl, Presstechnik)