Bedienungsanleitungen

Hier können Sie Bedienungsanleitungen für folgende Produkte herunterladen:

Heizzentrale für Nahwärmeversorgung Steinmühlenweg / Altkönigsportplatz

Ralf Bisinger, Technischer Leiter der Stadtwerke Oberursel, Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, Hans-Georg Brum, Bürgermeister der Stadt Oberursel (Taunus) und Christof Fink, Erster Stadtrat und Umweltdezernent der Stadt Oberursel (Taunus), (von links) nehmen offiziell die Heizungsanlage in Betrieb. (Foto: Nicole Horn)

Am 25.02.2014 wurde das bereits Mitte Dezember 2013 in Betrieb genommene Blockheizkraftwerk (BHKW), das nicht nur das TaunaBad, sondern auch das Neubaugebiet Steinmühlenweg mit Wärme versorgen wird, feierlich eingeweiht.

Hier finden Sie den Link zur Pressemitteilung, hier als PDF.

 

Unsere Leistungen:
 
  • Blockheizkraftwerk (BHKW) mit einer elektrischen Leistung von 140 kW und einer thermischen Leistung von 207 kW, betrieben mit Biogas Niedertemperatur-Heizkesseln mit je 560 kW Nennwärmeleistung
  • 2 Pufferspeicher mit je 2.000 Liter Inhalt 3-zügigen Schornstein- und Abgasanlage aus Edelstahl mit einer Höhe von 11,75 Meter Zu- und Abluftanlage mit einem Rohrdurchmesser von 600 mm mit Abluftventilator und Schalldämpfern für einen Volumenstrom von rd. 5.000 m3/h
  • Heizleitungen, Armaturen, Verteilsysteme mit Regelventilen und Pumpen zur Druckhaltung sowie einem Plattenwärmetauscher mit einer Leistung von 860 kW Steuerungs- und Automationssysteme für das BHKW und die Heizkessel

Überprüfen Sie Ihre Umwälzpumpe!

Etwa 35% des Primärenergieeinsatzes in Deutschland wird zur Erzeugung der Raumwärme benötigt, dazu kommen noch einmal 11% des Primärenergieeinsatzes  für den Antrieb von Pumpen. Das entspricht mit ca. 300 Terrawattstunden der Leistung von 60 konventionellen Kraftwerken.

In Deutschland laufen heute etwa 22 Millionen Heizungsumwälzpumpen, viele davon in privaten Haushalten, die meisten davon sind veraltet und ineffizient. Standard ist die 2- bis 3-fache Überdimensionierung, die zu hohen Stromkosten führt. Das Einsparpotential einer modernen Hocheffizienzpumpe gegenüber einer Standardpumpe beträgt 90%! 

Haben Sie Ihre Kosten im Griff? Überprüfen Sie Ihre Heizungs- und Zirkulationspumpe und sparen Sie bis zu 150,- € Stromkosten im Jahr. Ihre Investitionskosten für eine neue Wärmepumpe rechnen sich schon nach 1 - 2 Jahren!

Weitere Informationen finden Sie unter www.wilo.de und www.grundfos.de.

Der Energiepass

Die neue Energieeinsparverordnung schreibt die Zertifizierung des Energiebedarfes eines Gebäudes unter Standardnutzungsbedingungen vor. Die zentrale Aufgabe des Energiepasses ist, Markttransparenz im Gebäudebereich zu erreichen.
Dossier als PDF herunterladen